RETTET DEN TIGERWALD!

Helfen Sie uns, Raubtierasyl am Leben zu erhalten!

Das 6.000 qm Grundstück, auf dem das Asyl mit Hilfe von Unterstützern und hartem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer Platz gefunden hat, soll verkauft werden. Mehr als eine halbe Million Euro soll es kosten – unerschwinglich für den unseren Verein. Fördergelder oder finanzielle Mittel aus öffentlichen Töpfen bekommen wir dafür nicht.

Die einzige Chance, das Raubtierasyl weiter zu betreiben, ist, genügend Spender und Förderer zu finden, um das Grundstück zu kaufen. Nur so ist die Zukunft der Tiere im Raubtierasyl gesichert – denn: Ausgewildert werden können die in lebenslanger Gefangenschaft gehaltenen Tiere nicht.

Und was dann……?

Sichern Sie die Zukunft unserer Tiere, spenden Sie ein Stück Tigerwald!

rettet-den-tigerwald-585

 

Logo-Ice-Tigers

Wir sind unglaublich froh uns stolz, ab sofort die Nürnberger Ice Tigers als Unterstützer unserer Spendenkampagne “Rettet den Tigerwald” an unserer Seite zu haben. Die starken Jungs auf Kufen haben nicht nur den Tiger im Vereinslogo sondern auch ein großes Herz für die faszinierenden Miezekatzen.

Geplant sind verschiedene gemeinsame Events – und natürlich viel Unterstützung dabei, unser Projekt in die Welt hinaus zu tragen.

DANKE Ice Tigers!!  www.icetigers.de

Das Raubtier- und Exotenasyl e.V. bei Ansbach ist eine Auffangstation für in Not geratene Raubkatzen, Primaten und Exoten aller Art. Tiere aus illegaler oder schlechter Haltung finden hier ein neues Zuhause. Unser oberstes Ziel ist es, diesen Tieren ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten. Dafür setzen wir uns mit all unseren Mitteln ein.

Der Verein Raubtier- und Exotenasyl e.V. existiert seit 2007 und hat derzeit rund 200 Mitglieder (Stand Jul. 2015). Wir arbeiten gemeinnützig und ehrenamtlich und finanzieren uns allein aus Spenden, Patenschaften und Mitgliedsbeiträgen. Das Raubtier- und Exotenasyl e.V. ist einzigartig in Deutschland, Österreich und der Schweiz und war die letzte Rettung für alle unserer in Not geratenen Exoten. Im Augenblick beherbergen wir 5 Tiger1 Puma, 1 Luchs, 2 Füchse und 1 Japan-Makakken, 1 Karakal sowie eine Gruppe Frettchen.

Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen. Unser Tag der offenen Tür findet an jedem ersten Sonntag im Monat von etwa 13 bis 17 Uhr statt. Gerne vereinbaren wir aber auch Besuche an anderen Tagen, etwa für Ausflüge von Schulen und Kindergärten.

Unser Gelände finden Sie in Wallersdorf bei Ansbach, etwa 35 Kilometer südwestlich von Nürnberg.

Karte Ansbach